Die Berlin-Verschwörung

Gestern in Vorbereitung auf den demnächst anstehenden Kinobesuch „The Bourne Supremacy“ gesehen und war sehr erstaunt. Der Film spielt teilweise in Berlin und Moskau. Und dann gibt es diese Szenen die angeblich in Moskau spielen aber in Berlin gedreht wurden. Man sieht dann z.B. im Hintergrund das Berliner Congress Centrum oder eine Verfolgungsjagd, auch irgendwo in Moskau, nur bei genauerem Hinsehen spielt das ganze dann rund um die Fischerinsel in Berlin-Mitte. Das, haha, „Cafe Moskau“ ist auch einmal zu sehen.
Am besten ist aber die Verfolgungsjagd, die am Kurfürstendamm startet und kurz darauf an dieser ranzigen Brücke am S-Bahnhof Friedrichstraße endet. Knappe 6 Kilometer, oder noch mehr, in ein paar Minuten. Zu Fuß. Respekt Matt.
Für Nicht-Berliner scheint das vielleicht alles schlüßig zu sein, mich hat es sehr verwirrt.

Und wieso hat der Typ eigentlich die selbe Frisur wie ich?