Archiv für November 2008

Manche Sachen sind so einfach

Da wundert man sich, warum man sie nicht vorher schon gemacht hat.

Seit der Fusion hatte ich dieses fette Plakat, einen riesigen Glasrahmen und Haken. Seit Mitte Juli lag das Zeug in meinem Zimmer und ich habs nicht gerafft, das aufzuhängen. Gestern dann in einem Anfall von Ich-muss-was-peilen die Bohrpunkte abgemessen und aufgemalt und vorhin die Löcher gebohrt und das Bild aufgehangen. Alles zusammen hat nicht mal eine halbe Stunde gedauert, ist halbwegs gerade und gefällt mir sehr.

Warum hab ich das nicht schon vorher gemacht?

Ich renn zwei Tage rum und suche meinen Schlüssel und wo finde ich ihn? In der Küche unter einem Haufen schmutzigem Geschirr.

Manchmal hab ich so Tage, da rupfe ich unschuldige Blumen ab, nehme sie mit und stelle sie in einem Glas ans Küchenfenster.
blümlein

Bei der Gelegenheit kann ich dann rausfinden, dass die Kamera, für die ich erst Akku und Ladegerät besorgen musste wirklich gute Bilder macht und tadellos funktioniert.

Kartenzahlung erst ab 3,50€

Scheiß Ullrich am Zoo! In welcher Zeit lebt ihr denn?

Und wegen dieser Einschränkung kauft man dann ganz viel Scheiß, den man nicht wirklich braucht, nur um diese dreifuffzich-Grenze zu knacken.

The Clash – Train in Vain


fantastisch. Sowieso, The Clash sind eine der geilsten Bands die es gibt.

Ritter der Butzkerunde

Einfach mal die verdammt richtige Entscheidung auf diese Party zu gehen.


chilloutfloor mit tageslicht – aaargh!